Einschulung 2021

Einschulung zum Schuljahr 2021 / 22

Informationen – Stand 19. November 2019


für schulpflichtige Kinder (6. Geburtstag vor dem 30.09.2021)


Zu allen Terminen erhalten Sie gesonderte Einladungen.


Eltern-Infoabend am Montag, 20.04.2020, 19 Uhr

Sie erhalten an diesem Abend die Möglichkeit sich für einen genauen Termin zur Anmeldung Ihres Kindes einzutragen.


Anmeldung 28./ 29.04.2020 (zwischen 9 – 12 und 15 – 18 Uhr)

Ggf. kann es zu Wartezeiten kommen. 

Im Sekretariat legen Sie bitte folgende Unterlagen vor:

  • Geburtsurkunde (oder Familienstammbuch),
  • evtl. Sorgerechtsentscheidung/ Negativbescheid bei alleinigem Sorgerecht
  • ggf. ärztliche Befunde (z.B. bei Zurückstellung)
  • Sollte nur ein Elternteil mit zur Anmeldung kommen können, geben Sie bitte dem anmeldenden Elternteil eine unterschriebene Vollmacht mit.

„Flex-Kinder“ (6. Geburtstag zwischen dem 01.07.2021 und 30.09.2021):

Für Kinder, die das 6. Lebensjahr zwischen dem 01.07.2021 und dem 30.09.2021 vollenden, können die Erziehungsberechtigten entscheiden, den Schulbesuch um ein Jahr hinauszuschieben. Dieser Wunsch muss gegenüber der zuständigen Schule schriftlich bis zum 01.05.2021 erklärt werden.

„Kann-Kinder“ (6. Geburtstag nach dem 30.09.2020):

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten können Kinder, die zu Beginn des Schuljahres 2020/ 21 noch nicht schulpflichtig sind, in die Schule aufgenommen werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderliche körperliche und geistige Schulfähigkeit besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind.

Falls Sie Ihr Kind vorzeitig einschulen möchten, melden Sie Ihr Kind im Rahmen der Schulanmeldung 2021/ 22 in der zuständigen Schule an.

Teilen Sie bei der Anmeldung am 28./ 29.04.2020 im Sekretariat Ihren Wunsch mit! Sie erhalten dann weitere Informationen.  


Schuleingangsuntersuchung: nach den Sommerferien 2020 bis ca. Juni 2021

Schriftliche Einladung im Vorfeld mit Terminvergabe 


Schnupperstunde: Frühjahr 2021

Einladung der Kinder in Gruppen

Um die Lernausgangslage eines Kindes am Schulanfang zu erfassen, führen wir an unserer Schule eine ca. 90-minütige Diagnostik (in Gruppen- und Stations-phasen) durch. Die Eltern der Kinder nehmen nicht daran teil.

Wir haben uns für die Methode „Hexe Mirola“ entschieden. Die „Mirola – Schul-eingangsdiagnostik“ wurde von der Schule am Pfälzer Weg in Bremen und unter Mitarbeit des Schulbegleit-Forschungsteams des Förderzentrums am Ellener-brokweg in Bremen entwickelt. 

Alle Kinder, die im August 2020 eingeschult werden, sind jeweils in Gruppen (bis zu 8 Kinder) in den Zauberwald eingeladen. Ein Raum der Schule ist dafür märchenhaft gestaltet und bieten eine fantasievolle Atmosphäre. 

Gemeinsam begleiten die Kinder die „liebe Hexe Mirola“ auf ihrem Weg zur Schule und müssen ihr spielerisch helfen unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen. 

Eine Lehrkraft, die als Spielleitung agiert, erläutert den Kindern, was zu tun ist. Weitere Lehrerinnen beobachten. Beobachtungen werden dokumentiert und hinterher ggf. in einem Reflexionsgespräch mit den Eltern besprochen, um den Kindern einen optimalen Schulanfang zu ermöglichen.

Die Beobachtungen sind eine wichtige Grundlage für die spätere Klassenzusammensetzung. Die Teilnahme ist erwünscht!

Im Anschluss an die Schnupperstunde haben Sie und Ihr Kind die Möglichkeit an einem kurzen Rundgang durch die Schule teilzunehmen.


Elternabend: Juli 2021

  • Vorstellung unserer Schule
  • Leben und Lernen in der Rosa Parks Grundschule
  • Klassenzugehörigkeit des Kindes und Bekanntgabe der zuständigen Klassenlehrkraft
  • Ablauf des Einschulungstages und der ersten Schulwoche
  • Begrüßungsbrief, Materialliste, Bücherliste, Notfallnummern etc.

Einschulung der Erstklässler ist am Samstag, 4. September 2021